Samstag, 14. September 2019 - ENTFÄLLT WEGEN "AMIGO SPIELEFEST" (Infos im Text)

Ankündigungen der Treffs, geplante Spiele und was ansonsten dazu gehört
Antworten
Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 861
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Samstag, 14. September 2019 - ENTFÄLLT WEGEN "AMIGO SPIELEFEST" (Infos im Text)

Beitrag von Tala Keya » So 16. Jun 2019, 16:49

Am 14. und 15.September 2019 findet in Köln das AMIGO Spielefest statt, in dessen Rahmen u.a. die deutsche Meisterschaft in Wizard statt findet. Bei dieser sind drei Vereinsmitglieder qualifiziert, Florian, Tala Keya und MadMaagus und alle drei werden auch teilnehmen. Daher haben wir uns überlegt, dass wir diese Spieletage an Stelle unseres normalen Spieletreffs besuchen möchten, um den Verein dort zu repräsentieren und evtl. Kontakte zu anderen Spieleinteressierten zu knüpfen.

Deshalb fällt an diesem Samstag unser Spieletreff aus. Alle Mitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen, ebenso das Spielefest in Köln zu besuchen.

Weitere Infos zu dem Spielefest in Köln unter dem Namen "AMIGO Spielefest" findet ihr hier:

https://www.amigo-spiele.de/2018/09/13/spielefest


Wir würden uns freuen, euch dort zu treffen.

Tala Keya
2. Vorsitzende, Schriftführerin, 2. Beisitzerin
Wizard
Beiträge: 861
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 23:38

Re: Samstag, 14. September 2019 - ENTFÄLLT WEGEN "AMIGO SPIELEFEST" (Infos im Text)

Beitrag von Tala Keya » Do 19. Sep 2019, 13:18

Hallo liebe Mitglieder,

am Samstag nahmen Florian, Marcus und ich an der Deutschen Meisterschaft in Wizard beim AMIGO Spielefest in Köln teil.
Diesmal gab es einen Teilnehmendenrekord, es nahmen insgesamt 245 Personen teil.

Dieses Jahr wurde zum ersten Mal nach dem Schweizer System gespielt, das heißt, die erste Runde wird gelost, nach jeder Runde wird der Zwischenstand bestimmt und in den folgenden Runden spielt stets die führende teilnehmende Person gegen die zweit-, dritt- und viertplatzierten Teilnehmenden und die fünfte teilnehmende Person gegen die sechst-, siebt- und achtplatzierten Teilnehmenden und so weiter.
So wird ausgeschlossen, dass zwei Spielende zweimal aufeinandertreffen. Die Paarungen werden daher vor jeder Runde wie folgt festgelegt:
die führende teilnehmende Person spielt gegen die bestplatzierten Teilnehmenden, gegen die sie noch nicht gespielt hat, die führende teilnehmende Person unter den verbleibenden Teilnehmenden spielt gegen die bestplatzierten Spielenden, gegen die sie noch nicht gespielt hat usw. Ziel dabei ist es, mehr Fairness in das Turnier zu bringen und durch das Schweizer System eine Platzierung zu ermitteln, die eher die besten Teilnehmenden eines Turniers ermittelt als andere Formen.

Dieses Jahr hatten wir alle immer wieder etwas Pech mit den Karten, so dass wir leider nicht in die Top 64 einziehen konnten, die nach fünf Spielen weiter spielen konnten.
Doch wir ließen alle noch einige Teilnehmende hinter uns.

Insgesamt war es ein schöner Tag mit fünf schönen Spielen, bei denen man unterschiedliche Spielstile kennen lernen konnte. Die Turnierorganisation war im Vergleich zum Vorjahr deutlich strukturierter und der Ablauf war runder und auch Gründe für Zeitverzögerungen wurden deutlicher und transparenter kommuniziert. Der Zeitplan wurde zwar am Ende des Tages ebenfalls um mehr als 2,5 Stunden überzogen, doch zum Teil lag es an der neuen Software, die aufgrund des neuen Systems verwendet wurde und noch etwas unvertraut war und zeitaufwendiger ist. Dadurch fand die Siegerehrung erst sehr spät, gegen 21:30 Uhr, statt.

Schade war, dass es ausschließlich für die Top 64 Urkunden gab, jedoch wurde diesmal eine Liste mit den Platzierungen nach dem fünften Spiel ausgehängt, so dass zumindest die Plätze 65 - 245 ihre Platzierung problemlos erfahren konnten.

Antworten